radhaus steinmeyer

Fotoalbum: Am süßen See

Herzlich Willkommen zur 15. Zeitreise 2008

Naumburger Tageblatt
TOPTHEMEN

Saisonabschluss 2008 am Süßen See
Letzte Zeitreisen-Fahrt per Rad führte über 50 Kilometer zu interessanten Stationen

   Naumburg/RS. Die schlechten Wetterankündigungen im Nacken und kräftige Winde im Rücken machte sich eine 21-köpfige Radlergruppe von Naumburg auf den Weg zum Süßen See nach Seeburg. Viele hatten aufgrund des Wetterberichts abgesagt, aber das Wetter hielt wie auch bei allen Zeitreisen der Vergangenheit, manchmal lugte sogar die Sonne hervor.
 
Gestartet wurde diesmal ohne Bus, und über die Neuenburg ging es entlang der Alten Göhle und der Napoleonseiche Richtung Pettstedt immer auf dem ausgeschilderten St.-Jakobusweg - wenn auch in entgegen gesetzter Richtung. Dann bog man in Richtung Gröst ab, um beim Winzer Thürkind auf einen Federweißer einzukehren. Nächstes Ziel war der Geiseltalsee und die im Bau befindliche Marina in Mücheln. Die letzten fünf Höhenmeter fehlen dem Wasserpegel noch, und die Gruppe, die erst vor einem Monat die Goitzsche bei Bitterfeld umfahren hatte, konnte sich nun besser vorstellen, wie das zukünftige Freizeiteldorado aussehen wird. Mittag gegessen wurde in der Gaststätte Warthe in Langeneichstädt. Saxofonist Jürgen Perl aus Naumburg erwartete danach die Radlergruppe mit dem Bolero am Dolmengrab neben dem Wartheturm. Auf einem neuen Versorgungsweg in einem Windmühlenpark ging es Richtung Röblingen, wo einige Kilometer vorher ein PVG-Bus die Radler nach 50 Kilometer erwartete.
 
In Seeburg am Süßen See schloss man die Zeitreisen-Saison 2008 bei Kaffee und Kuchen im Schlosspark-Café ab. Dank auch an dieser Stelle der Sparkasse im Burgenlandkreis, ohne deren Unterstützung diese Radtouren nicht möglich gewesen wären. Im kommenden Jahr wird es ab Mai elf Zeitreisen geben

15. Zeitreise  15. Zeitreise

15. Zeitreise  15. Zeitreise

15. Zeitreise  15. Zeitreise


Weiter geht es mit der 15.Zeitreise auf der > Fotoseite 2.
 
Zurück zur  Archiv-Fotoübersicht